CSU Näher am Menschen
CSU Hohenfurch
Navi-left Navi-right
Weitere Nachrichten bg_inhalt

 

[22.05.2015]
Bei den Neuwahlen des Kreisverbandes der CSU Weilheim-Schongau wurde der Hohenfurcher Guntram Vogelsgesang in seinem Amt als stellvertretender Kreisvorsitzender bestätigt.

Kreisbote-04.06.2015a

Kreisbote 03.06.2015


[19.02.2014]
CSU-Kreistagskandidaten im westlichen Landkreis und Bürgermeister der VG Altenstadt fordern eine bessere Verkehrsanbindung an das Kreiskrankenhaus Schongau

Die CSU-Landratskandidatin Andrea Jochner-Weiß nutzte bei einer Besichtigung des Bürgerzentrums Altenstadt die Gelegenheit zu einem Informationsgespräch mit den Kreistagskandidaten des westlichen Landkreises und Bürgermeistern aus der VG Altenstadt.

Dabei stand die Forderung nach einer besseren Verkehrsanbindung des Kreiskrankenhauses Schongau im Vordergrund. Dies könnte vor allem durch die Nutzung der noch vorhandenen ehemaligen Bahntrasse zwischen der Staatsstraße 2014 und dem Krankenhaus realisiert werden.

Auch das Thema Windkraftanlagen im Bereich der Verwaltungsgemeinschaft Altenstadt wurde ausführlich erörtert. Bürgermeister Xaver Fichtl informierte über den aktuellen Sachstand und die Forderungen der Gemeinden hinsichtlich des neuen Regionalplanes. Die vorgesehenen neuen Festsetzungen zu den Abstandflächen (10fache Höhe der Anlage), aber auch die Möglichkeit durch Bürgerentscheide andere Regelungen zu treffen, wurden von allen Gesprächsteilnehmern begrüßt.

Kandidaten-West

Bürgermeister, Kreistagskandidaten und CSU-Ortsvorsitzende
mit der stellv. Landrätin an einem Tisch.
v.l.: Wendelin Gast, Bgm. Albert Hadersbeck, Bgm. Xaver Fichtl, Andreas Kögl,
stellv. Landrätin Andrea Jochner-Weiß, Uli Schleich, Wolfgang Scholz, Barbara Fischer, Markus Hör und Bgm. Guntram Vogelsgesang


[01.2014]
CSU Mittelzentrum Schongau, Peiting, Altenstadt, Hohenfurch

Gemeinsam für das Mittelzentrum – Treffen der CSU-Bürgermeister/-kandidaten

Das Mittelzentrum stärken, unter diesem Motto trafen sich die Bürgermeister Albert Hadersbeck aus Altenstadt, Guntram Vogelsgesang aus Hohenfurch sowie die Bürgermeisterkandidaten Michael Deibler aus Peiting und Robert Stöhr aus Schongau. Ein wichtiger Punkt  der Besprechung war das Wasserschutzgebiet für die Hohenfurcher Wasserversorgung. Dieses würde die Entwicklung der Flächen auf Schongauer und Altenstädter Flur einschränken, aber auch in der Ausweisung erhebliche Probleme bereiten. Ziel aller Beteiligten sollte sein, die Wasserversorgung im Rahmen eines regionalen Netzes der betroffenen Gemeinden sicherzustellen. Dies natürlich in kommunaler Hand.

Auch die gemeinsame Entwicklung des Gewerbegebietes an der Flurgrenze Altenstadt und Schongau nahe des Biomassekraftwerkes wurde erörtert. Nur eine gemeinsame Entwicklung kann dem Anbindungsgebot gerecht werden, sinnvoll ist aber auch eine gemeinsame Abwasserentsorgung. Bürgermeister Hadersbeck erläuterte das Standortentwicklungskonzept für die Gemeinden Altenstadt, Peiting und Schongau. Hier ist die Datensammlung abgeschlossen. Nach der Bestandsaufnahme stehen Expertengespräche und schließlich auch eine gemeinsame Sitzung der beteiligten Stadt- und Gemeinderäte an.
 
Insgesamt waren sich die Bürgermeister-/kandidaten der CSU einig, dass die Zusammenarbeit in vielen Bereichen weiter verbessert werden kann
und nur bei einem gemeinsamen Auftreten als Mittelzentrum ein Gegengewicht zu Weilheim im östlichen Landkreis geschaffen erhalten werden kann.  Diese Treffen sollen fortgesetzt werden.
 
Mittelzentrum


Zwei Hohenfurcherinnen im Kreisvorstand der Frauen-Union Weilheim-Schongau

[16.05.2005 gvo]
Bei den kürzlich vorgenommenen Neuwahlen der Frauen-Union wurden zwei engagierte Mitglieder der Hohenfurcher CSU in den Kreisvorstand der Frauen-Union gewählt. Sabine Vogelsgesang wird die Frauen-Union als Vorsitzende führen, Barbara Fischer ist Kreisschatzmeisterin. Die Vorstandschaft wird komplettiert durch die beiden stellvertretenden Kreisvorsitzenden Christa Erlenbruch aus Schongau und Carola Ott aus Weilheim. Als Schriftführerinnen wurden Heidemarie Heitzmann aus Schongau und Susanne Schmalhofer aus Weilheim gewählt.

Wir wünschen der neuen Vorstandschaft viel Erfolg für Ihre Arbeit.

Frauen-Union-ab-2005

Die neue Führung der Frauen-Union Weilheim-Schongau:
(v.l.) Heidemarie Heitzmann, Schongau, Barbara Fischer und Sabine Vogelsgesang aus Hohenfurch, Christa Erlenbruch (Schongau) und Susanne Schmalhofer aus Weilheim.


Hohenfurch ab sofort im Kreisvorstand der CSU vertreten

[30.04.2004 gvo]
Bereits zum sechstenmal seit 1994 wurde Renate Dodell (dritte von links) in der Rottenbucher Gemeindehalle wieder zur CSU-Kreisvorsitzenden von Weilheim-Schongau gewählt. Sie erfuhr von den Delegierten aus den 35 Ortsverbänden hohe Zustimmung mit 98,9 % der Stimmen.

Bei den Stellvertretern wurden Herwig Skalitza aus Peiting und Klaus Gast aus Deutenhausen (links) wiedergewählt. Neu im Team als stellvertretende Kreisvorsitzende sind Michaela Liebhardt aus Iffeldorf und der Hohenfurcher Ortsvorsitzende und 2. Bürgermeister Guntram Vogelsgesang (Mitte). Als Schriftführer wurden gewählt Susanne Schmalhofer aus Weilheim und Thomas Dopfer aus Steingaden (zweite und dritter von rechts). In den bewährten Händen von Schatzmeister Rudi Marquardt (rechts) bleibt die CSU-Kasse.

CSU Kreisvorstandschaft

Die neue Kreisvorstandschaft

Dodell verabschiedete aus ihren Ämtern langgediente Mitglieder: Die beiden stellvertretenden Kreisvorsitzenden Landrat Luitpold Braun aus Schongau und Edi Kästele, den Schriftführer Leo Doorakkers aus Schongau und Kreisgeschäftsführer Rudi Marquardt aus Eglfing. Bei allen vieren bedankte sich Dodell sehr herzlich, würdigte ihre Leistungen und verlieh ihnen als ersten verdienten Mitgliedern im Kreisverband die neue silberne Ehrenraute und eine Urkunde.

In ihrem Rechenschaftsbericht forderte die Kreisvorsitzende die Anwesenden auf, beständig um neue Mitglieder zu werben und mit aller Kraft im nächsten Jahr um jede Stimme für die Bundestagswahl zu kämpfen. "Nur so gewinnen wir diese Wahl - Schröder und Fischer müssen weg", forderte die Weilheimerin. Die rot-grüne Bundesregierung hätte abgewirtschaftet und die Probleme verschärft. "Ich hoffe, dass die sieben mageren Jahre bald vorbei sind", betonte Dodell, die statt einer schädlichen Kapitalismus-Debatte und immer mehr Bürokratie mehr Freiheit und Verantwortung für Bürger und Wirtschaft forderte.


Sabine Vogelsgesang Stellvertretende Kreisvorsitzende
der Frauen-Union Weilheim-Schongau

[06.07.2003 gvo]
Bei der Wahl des Kreisvorstandes der Weilheim-Schongauer Frauen-Union wurde die bisherige Vorsitzende, Rita Kees aus Peiting, in ihrem Amt bestätigt. Als Stellvertreter wurden gewählt:

  • Anke Duschek, Peissenberg
  • Carola Ott, Weilheim
  • Christa Erlenbruch, Schongau
  • Sabine Vogelsgesang, Hohenfurch

 

svo_stewens

Sabine Vogelsgesang (re.) bei einem Gespräch mit der
Staatsministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen, Christa Stewens.
Foto: Guntram Vogelsgesang


Überholverbot auf der B17 durchgesetzt

[18.03.2003 gvo]
Nach erneuten Unfällen auf der B17 nördlich von Hohenfurch und aufgrund vielfacher Bitten aus der Bevölkerung, haben der 1. Bürgermeister Gerbl und der 2. Bürgermeister Vogelsgesang in einer zähen Verhandlung ein Überholverbot durchgesetzt, welches inzwischen eingeführt wurde. Unterstützt wurden die beiden Kommunalpolitiker durch Polizisten verschiedenster Ebenen bis hin zum Polizeipräsidium Oberbayern.

 

Kachel

(c) 2007-2017 CSU-Hohenfurch