CSU Näher am Menschen
CSU Hohenfurch
Navi-left Navi-right
Turnier 2008 bg_inhalt

Schafkopfturnier der CSU-Hohenfurch am 30.04.2008

Am 30. April 2008 fand wieder das traditionelle Schafkopfturnier der Hohenfurcher CSU statt. Das kleine Turnier wird seit vielen Jahren regelmäßig kurz vor dem 1. Mai im Gasthof Negele veranstaltet. 44 Spieler waren gekommen um um ein lebendes Spanferkel, welches natürlich im Stall und nicht in der Wirtschaft weilte, zu spielen.

Während die meisten Spieler aus der näheren Umgebung kamen, hatten sich auch etliche Gäste von weit her auf die Reise gemacht. So kam der Weiteste aus Huglfing. Karl Maier bekam dafür eine Flasche Sekt.

Der Gewinner des Abends war der Schwabsoier Anton Port, der mit 169 “Guten” das Spanferkel gewann. Im Beisein der Landtagsabgeordneten Renate Dodell erklärte er jedoch, dass ihm der Gegenwert in bar (60,- Euro) lieber sei. Mit 124 Punkten folgte ihm Günter Reissner aus Peißenberg, der mit 40,- Euro nach Hause ging. Dritter wurde mit 67 Punkten Xaver Mittermayer, ebenfalls aus Schwabsoien. Dieser war mit seinem Bulldog angereist. Allerdings war das Fahrzeug aufgrund der Freinacht nicht mehr dort, wo er ihn geparkt hatte. Jugendliche hatten ihn kurzerhand umgeparkt und an der Kreissparkasse abgestellt.

Den Schneiderpreis musste Hubert Amberg aus Epfach in Empfang nehmen. Mit 131 “Schlechten” war er das Schlusslicht.

Wie in den Vorjahren wurde das gesamte Startgeld an die Gewinner ausgeschüttet. Auch konnten nahezu alle Spieler mit “Guten” noch einen kleinen Sachpreis, gestiftet von der Vorstandschaft und vom Gasthof Negele, mitnehmen.

 

Schafkopfen_2008

Guntram Vogelsgesang (links) und Renate Dodell gratulieren
dem Gewinner Anton Port

Schafkopfen_2008a

Die Sachpreise, aus denen die Gewinner zusätzlich zum Geld aussuchen durften

 

Kachel

(c) 2007-2017 CSU-Hohenfurch